Der Passagierluftverkehr in den 60ern

flugzeugMit der Einführung der Düsenverkehrsflugzeuge begann eine Revolution in der zivilen Luftfahrt.
Brauchte eine Propellermaschine von London nach New York etwa 15 Stunden, schaffte es eine strahlgetriebene Boeing 707 oder McDonnell Douglas DC 8 in gerade mal 8 Stunden.
Die Jets triumphierten mit fast doppelter Reisegeschwindigkeit und doppelter Passagierkapazität.
Der erste Passagierjet, die britische Comet I, flog zwar bereits 1952, mußte aber nach einer Reihe von tragischen Unfällen aus dem Verkehr gezogen werden.
Da kamen die Amerikaner ins Rennen: 1955 flog die Boeing 707.

flugzeug1Die Franzosen zogen 1958 mit der Aérospitale Caravelle nach. Meine Flugerfahrungen als Passagier einer Propellermaschine, reichen bis 1964 zurück.
Da flog ich mit einer Nord Aviation Noratlas (“Nora”) der Luftwaffe von Kaufbeuren nach Diepholz bei Bremen.
1966 stieg ich auf Jets um und kaufte mir
flugzeug2ein Ticket für einen Flug mit einer Caravelle nach Mallorca, das damals fest in britischer und skandinavischer Hand war.

1969 flog ich nach Agadir in Marokko. Mitte der 60er Jahre war das Fliegen sozusagen noch exklusiv.flugzeug4
ltukarteAber schon bahnte sich der Massenluftverkehr an.
Alles schien möglich, das Wachstum kannte keine Grenzen. Jetzt mußten größere Maschinen her.
Es folgten die Großraumflugzeuge Boeing 747 (“Jumbo Jet”) ,1969, McDonnell Dougias DC 10, 1971.flugzeug3
Lockheed L-1011 (“TriStar), 1972 und schließlich der Airbus A 300, 1974.

Text und Fotos „Flughafen Frankfurt Main 1960 – noch überwiegen die Propellermaschinen“ von Peter Roese

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s