1968 – Die elektrische Nähmaschine

burda 004Von Genoveva Maria M. aus Westfalen erhielten wir den folgenden Text. Wir bedanken uns!
*
Im März 1968 stand die Verlobung unserer älteren Schwester bevor. Damit bekam die für uns drei Mädchen   überaus wichtige Frage: „Was ziehen wir an? Wie soll das Verlobungskleid aussehen?“  höchste Priorität.
Bisher nähten wir den Großteil unserer Kleidung auf einer ratternden Pfaff-Haushaltsnähmaschine aus den 20er Jahren mit Tretantrieb. Diese hatte unsere Mutter irgendwann nach dem Krieg bei einer alten Tante auf dem Dachboden entdeckt.

Die Maschine war komplett aus Eisen und Metall, hatte ein verschnörkeltes Jugendstil-Gestell und leider nur, wie damals üblich, einen einfachen Geradstich.
„Wir brauchen endlich eine moderne Nähmaschine,“ sagte unsere Mutter mit gerunzelter Stirn, während sie im Haushaltsbuch blätterte.
Nach ausführlichem Hin und Her, mehrfachem Kassensturz und dem Hervorholen des Sparbuchs, nach wiederholten Besuchen im Fachgeschäft und ausführlicher Befragung einer Damenschneiderin aus der Nachbarschaft, wurde letztendlich eine nagelneue Nähmaschine angeschafft. Der bevorstehenden Verlobung sei Dank!
Es war ein fantastisches, schwedisches Gerät namens Husqvarna, das wir schließlich aufgeregt gemeinschaftlich nach Hause trugen. Damit konnte man nicht nur verschiedene Arten von Stichen auswählen, sondern sogar ganz automatisch Knopflöcher nähen! Wir waren völlig begeistert!
Auch von unseren neuen Kleidern nach Schnittmustern aus der BURDA waren wir begeistert! Das Verlobungskleid unserer Schwester war ein schickes gelbes Hängerchen mit spitzer Passe, auf der gehäkelte, gelbe Blümchen prangten. Die jüngere Schwester bekam ein rosa Jerseykleidchen mit Schleife und Krägelchen und ich ein reizendes, pastellfarbenes Mini-Kleid in A-Linie mit Kringelmuster – so ähnlich wie ich es bei Twiggy gesehen hatte.
Der Clou waren meine langen, rautenförmigen Ohrclips aus blauem Plastik, die ich im Kaufhaus für 1,95 Mark erstanden hatte und die mein Erscheinungsbild, davon war ich jedenfalls völlig überzeugt, auf perfekte Weise komplettierten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s