Der Roman “Allgäu Sixties” und die Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz in den 60er Jahren

neuhaus1Text und Fotos von Peter Roese
*

Man sollte es nicht glauben, aber in den 60er Jahren gab es in dem malerisch gelegenen Neuhaus an manchen Wochenenden so etwas wie ein reges “Nachtleben”. In einigen Lokalitäten war manchmal ganz schön was geboten!
Hoch über dem Dorf steht die 1269 erstmals erwähnte Burg Veldenstein. Die spielt in meinem Roman “Allgäu Sixties” eine besondere Rolle, denn dort oben, vor allem auf deren Bergfried, ging in den 60er Jahren so manche Party ab.

neuhaus2neuhaus5Die Vorbereitungen dafür waren nicht ohne, denn alles mußte, inklusive Bierkästen, mühsam den engen Treppenaufgang hinauf ins ehemalige Wächterzimmer geschafft werden.
Das war immer eine akrobatische Leistung.
neuhaus4Oben angekommen … Halt, halt! Mehr wird hier nicht verraten.
Den guten Zustand dieser romantischen Kulisse hatten wir übrigens dem Engagement des Stabsarztes Dr. Hermann Epstein zu verdanken, der die Ruine am 29.11.1897 erwarb und eine Menge Geld reinsteckte.neuhaus3
In meinem Roman steht übrigens noch so manch nette Anekdote, die sich in den 60er Jahren in Neuhaus zutrug.

Peter M. Roese (die Fotos stammen übrigens auch von mir)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s