Johnny Cash – Ausstellung im Stadtmuseum Landsberg

cash2Frau Sonia Fischer M.A., Leiterin der Städtischen Museen Landsberg am Lech, sandte uns den folgenden Artikel mitsamt den Fotos. Wir bedanken uns!
*
Der bekannteste Song von Johnny Cash ist wohl “Ring of Fire” aus dem Jahr 1963. Weniger bekannt ist wohl, daß Johnny Cash in den 50er Jahren als GI mit der US Army in Deutschland stationiert war. Diesem Zeitabschnitt widmet sich die Ausstellung.“Don’t take your guns to town. Johnny Cash und die Amerikaner in Landsberg 1951-54“

Ausstellung im Stadtmuseum Landsberg 10.10.2015 – 31.1.2016

„Don’t Take Your Guns To Town“ – Nimm Deine Schusswaffen nicht mit in die Stadt! – So wurden die amerikanischen Soldaten ermahnt, die in den 1950er Jahren auf dem Fliegerhorst Penzing stationiert waren, wenn sie Ausgang in die Stadt Landsberg bekamen.

cash1Einer von ihnen war Johnny Cash, der aus Arkansas stammte und nach seiner Rückkehr in die USA 1954 eine Weltkarriere als Sänger und Musiker begann.
Einige seiner frühen Lieder reflektieren die Erfahrungen, die er in Landsberg machte. So schrieb Cash auch die 1958 veröffentlichte Country-Ballade „Don’t take your guns to town“ während seiner Zeit bei der US-Air Force in Landsberg.

Das Stadtmuseum Landsberg thematisiert die amerikanische Truppenpräsenz und Johnny Cashs Stationierungszeit von 1951-54 in Landsberg anhand von Exponaten, Zeitzeugeninterviews von US-Veteranen und Landsberger Bürgern sowie bislang unveröffentlichter Fotografien Johnny Cashs aus Privatbesitz.

Begleitend erscheint ein Katalog mit Beiträgen von Philipp Gassert, Stefan Paulus, Tobias Brenner, Edith Raim, Willi Winkler und Judith Schnaubelt im Volk Verlag,

Neues Stadtmuseum, Von-Helfenstein-Gasse 426, 86899 Landsberg am Lech
Öffnungszeiten: Di – Fr 14-17 Uhr | Sa/So 11-17 Uhr
www.museum-landsberg.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s