Über

Buchstabenhalb
*
Manchmal schwelgt man gern in Erinnerungen.
So auch wir.
Denn die 60er Jahre des vergangenen Jahrhundert waren eine verdammt ereignisreiche Zeit.
Im Großen wie auch im Kleinen.
Also kamen wir auf die Idee, einmal all diese kleinen, alltäglichen Geschichten zu sammeln. Authentische Stories über den ganz normalen Wahnsinn damals.
Wäre ja nicht schlecht, dachten wir.
Und genau dafür gibt es jetzt diese website.
Zum Stöbern, zum Lesen, zum Fotos anschauen – zum Nachdenken, auf Zeitreise gehen und gute Laune bekommen.
Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren zahlreichen Mitstreitern. Denn diese tragen mit ihren Artikeln, Berichten und Fotos dazu bei, dass diese Seite zu dem wird, was sie ist.
Nun gut, die 60er Jahre sind zwar schon lange vorbei, aber es gibt zum Glück noch genügend Leute, die sich daran erinnern.
Weil sie sie miterlebt haben.
Möchten Sie auch mit einer kleinen Story zu dieser Sammlung beitragen?
Das muss nichts Spektakuläres sein. Sondern einfach etwas, an das Sie gern zurückdenken oder etwas, das Sie nie vergessen haben.
Und vielleicht haben Sie auch noch ein passendes, altes Foto dazu?
Das wäre perfekt.

An dieser website mitgewirkt haben:
Peter Roese, Reni Roese, Roswitha Geisler, Adax Dörsam, Ralf Fröhlich, Jens-Christian Mangels, Leo Lietz, Karin Peschke, Volker Fröhmer, Susanne S., Rainer Langhans, Nikolaus Weber, Herbert Hauke, Günter Zint, Christine F., Helmut Schida, Roland Grossenbacher, Dietmar und Bärbel Demmer, Manfred Jung, Martha Frei, Peter Turczak, Horst Maibach, Corinna Bonnekamp, Guenter Mayer, Wolfgang Matthiessen, Klaus Schleser, Peter Güttenberger, Werner Heinemann, Genoveva Maria M., Harald Keller, Christian Schorno, Dr. Josef Spiegel, Dizzy H. aus K., Christian von „Fix und Foxi“, Jürgen Ruhe, Dr. Ann C. Rose, Günther Palm, Axel Ingendoh, Paul Purkert, Klaus Berger, Sven Rachner, Bruni Schottler, Günter Gerstenberg, Lothar Tautz, Roland Rischawy, Laura Rafetseder, Gerold (“Jerry”) Bruegmann, Alfred Neubauer, Henriette K., Peter Rüdenauer, Wolfgang Hullmann, Elke aus der Eifel, Karl Ilgenfritz, Helga Ilgenfritz, Babs Minibar, Nikolai Schulz, Maik Wydra, Mario Wehner, Rosemarie Blasen, Bernd Fenger, Christa Ritter, Alois Heiler, Raimund Naumann, Johann Eibl, Stephan Stracke, Jürgen Franke, Ulla Matejcek, Norbert Obkircher, Elke Schleich, Walter Dodel, Detlev Bettker, Peter Schreiner, Ilse Jung, Florian Laske, Hans Knot, Sonia Fischer, Roland Weinzierl, Claus Dorst, Peter Buderat, Hagen Hamm und Christoph Maatz

Advertisements

6 Gedanken zu „Über

  1. Carmen

    Hallo Ihr Swinging Sixties,
    Euer Blog ist ja eine richtige Schatzkiste! Wer ihn entdeckt, kommt aus dem Stöbern fast nicht heraus. Entweder weil man in Erinnerungen schwelgt oder (so wie ich) an die Fotos von Mama und Papa/Oma und Opa und deren Geschichten denkt. Wenn ich mir die Geschichten durchlese, kann ich förmlich den Sofastoff meiner Großeltern unter dem Hintern spüren 😉 Macht weiter so und sammelt noch viele solcher nostalgischer Geschichtchen, denn: Nostalgie macht glücklich! Ich freu mich schon auf Euer Buch!
    herzallgäuerliebste Grüße

    Carmen

    Antwort
  2. Weinzierl Roland

    Das Buch Allgäu Sixties von Peter M. Roese erinnert herrlich an die tolle Zeit der 60er.
    Wer damals bei der Bundeswehr war kann dieses sehr gut nachempfinden. Wie im Buch gut beschrieben der Wechsel der Popmusik in Richtung der 70er. Ich kann es jedem 60er Fan sehr empfehlen.
    Roland Weinzierl von den Beatbrothers

    Antwort
  3. Peter M. Roese

    Manfred (Manni) Engelhardt / Peter M. Roese

    Manni vom Stonesclub AC / Stolberg (www.stones-club-aachen.de schrieb mir heute folgendes, das ich hier in unserem Blog veröffentlichen kann:

    KOMMENTAR
    Hallo Peter, Hallo Rosie,
    wie ich vernommen habe, wollt Ihr Eure ausgezeichnete Homepage löschen!? Das wäre ein Schritt in die absolut falsche Richtung, denn Euer Blog ist fantastisch und bietet auch unserem Stones-Club AC/Stolberg (WWW-Stones-club-Aachen.de) einer gute Nachschlagebasis. Also, Kopf hoch und weitermachen ..,!
    LG Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager

    Antwort
  4. Klaus Schleser

    Hallo Rosie, Hallo Peter,
    was habe ich da gehört, Ihr wollt die Arbeit an Eurem Blog einstellen und wollt aufhören Geschichten über die 60er Jahre und die Musik zu sammeln? Überlegt Euch das noch einmal ganz genau!!! Denkt daran: Das Netz lebt von solchen Seiten wie ihr sie macht. Gut recherchiert, persönliche Kontakte und mit viel Engagement und Herzblut gemacht. In diesem Sinne: Viel Erfolg weiterhin.

    Antwort
  5. Weinzierl Roland

    Hallo zusammen,
    auf keinen Fall den Blog einstellen.
    Ich höre bei unseren Auftritten von jungen Leuten immer wieder wie toll doch die Zeit in den 50er u. frühen 60er gewesen sein muss. Beeindruckend ist, wie Teens auch über diese Epoche Bescheid wissen. Sie kennen nicht nur die großen Stars aus dieser Zeit, sondern auch die weniger bekannten Musiker/Bands.
    Alles Gute weiterhin.

    Roland Weinzierl von den Beatbrothers u. Rockin´Fifties

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s