Schlagwort-Archive: Adax Dörsam

Der Roman “Kammalasse” von Adax Dörsam

kammalasse1Text: Peter M. Roese
Foto: Jürgen Otto
*
Als Franke würde ich den Titel frei übersetzen mit “Paßt scho’”. Das vorliegende, reichlich bebilderte Buch, ist so eine Art Fortsetzung von “Saitenweise biografische Notizen” (wir berichteten darüber).
“Typisch Adax”, mußte ich denken, als ich die ersten Seiten las. Was für unseren Blog von Interesse ist, Adax kehrt mit seinen Erzählungen immer wieder in die 60er Jahre zurück. Obwohl er erst 60 Jahre alt ist, ist er der typische 68er “Revoluzzer”, der in kein Schema paßt.
kammalasse2Wieder präsentiert der begnadete Gitarrist und Virtuose verschiedener exotischer Instrumente weitere Geschichten aus seinem bewegten Leben. Von den bekannten Persönlichkeiten, die seinen Weg kreuzten, seien hier nur folgende genannt: Joy Fleming, Xavier Neidoo, Joana, Uschi Nerke usw.
Ein Vergnügen für Musikfreunde und Liebhaber lustiger und skurriler Geschichten.

Das Buch kann bestellt werden bei:
www.adax-doersam.de

Oder direkt per mail:
adax.doersam@t-online.de

Ein Besuch bei Adax Dörsam

adax1Text von Peter Roese und Fotos von Reni Roese
*
Meine Frau Reni und ich wurden am gestrigen Samstag bei strahlendem Frühlingswetter herzlich von Adax Dörsam („von der zupfenden Zunft“) in seinem malerisch gelegenen Tonstudio im Odenwald begrüßt. Der Vollblutmusiker ist vor allem in der Rock-und Bluesszene Mannheims und des benachbarten Odenwaldes, aber auch international, tätig. Adax ist gleichzeitig Gitarrist, Arrangeur und Produzent. Weiterlesen

Saitenweise biografische Notizen – Adax Dörsam

adaxdörsancoverDer Gitarrist Adax (Franz Adalbert Johannes) Dörsam wurde stark von den 68ern geprägt.
Die erzkonservative Welt zerbrach, die Obrigkeitshörigkeit wurde zu Grabe getragen. Aufbruch in eine neue Zeit, sexuelle Freiheit, die Pille, die Emanzipation der Frau, das waren die Schlagworte. Der junge Adax sucht sich seinen Weg “… zwischen Revolte, Anpassung, Überleben und Genießen …”.
Dieses Buch ist eine Sammlung von teilweise skurrilen Geschichten, die in den wilden Jahren in Mannheim beginnen, aber auch nach Cuba und Hawaii führen.
Gewürzt ist das alles mit Hinweisen auf die Zusammenarbeit mit Musikgrößen, wie Truck Stop, Xavier Naidoo, Joana, Freddy Wonder, Jonny Logan, Rock Four, Tony Marshall usw.
Weiterlesen