Schlagwort-Archive: Helmut Schida

1965 – Begegnung mit Dr. Jo

schidajo1Aus Wien, Österreich sandte uns Helmut Schida den folgenden Artikel mitsamt den Fotos. Wir bedanken uns !
*
Es war Mitte der Sechziger als die Szene der „Alternativen“ sich weltweit zu rühren begann. Ich war knapp über zwanzig, frisch in den Lehrberuf gestartet und hatte einen „uralten“ Professor aus den USA zum Freund. Der vierfache Doktor (!) lehrte an verschiedenen Unis drüben die Fächer Mathematik, Physik, Astronautik und die Lehre vom Sterben.
Ja, das gab’s damals! Vielleicht auch noch heute? Keine Ahnung.
Worauf ich hinaus will: Der kurz vor seiner Pensionierung stehende Mann, Jo genannt (von Johannes), war in Mathe und Physik ein derartiges As, dass ich ihm sofort zu Füßen lag. Von Jo konnte man etwas lernen!
Weiterlesen

1966 – „Hit The Road Jack“

schidasf1 Aus Wien, Österreich sandte uns Helmut Schida den folgenden Artikel mitsamt den Fotos. Wir bedanken uns !
*
Schon bevor ich bei Ghirardelli um die Ecke biege, kann ich sie hören: Eine raue krächzende Stimme, die dir durch die Knochen direkt ins Hirn knallt. Und gleich darauf ist sie da, die Faust im Magen.
Ich komme um die Ecke; da stehen sie: Sie, eine kleine zarte Farbige, er, alt und grauhaarig, zentimetertiefe Furchen im Gesicht. Den kleinen Verstärker haben sie an die Autobatterie ihres uralten Chevy geklemmt, die Motorhaube steht offen.
Langsam versinkt der Felsen blauviolett im ruhigen Wasser der Bucht; „Hit The Road Jack“, röhrt die Kleine ins Mikro, während der Alte sie auf der Gitarre und einer Mundharmonika, die er mit einem Drahtgestell um den Hals trägt, begleitet.
Weiterlesen

1960 – Ich war mit ELVIS jung…

schidamusikboxAus Wien, Österreich sandte uns Helmut Schida den folgenden Artikel mitsamt den Fotos. Wir bedanken uns !
*
Ende der 50er-, Anfang der 60er-Jahre war ich eben 17 Jahre alt geworden und hatte seit einiger Zeit ein damals „verbotenes“ Idol: Elvis Presley! Der „King of Rock“ hatte es mir und vielen mit mir und noch jahrzehntelang nachher angetan.
Der Mann – grade mal 8 Jahre älter als ich – hatte in kurzer Zeit die Musik- und Plattenwelt gehörig aufgemischt und schickte sich an, mit Hollywood ebenso zu verfahren. Aber die USA waren damals viel weiter von Europa entfernt als heute, und das nicht nur wegen der Kontinentaldrift.
Weiterlesen

Wie ich in den 60ern zu BUK (Charles Bukowski) kam!

schidaselbst Aus Wien, Österreich sandte uns Helmut Schida den folgenden Artikel. Wir bedanken uns für den Text und die Fotos!
*
Jetzt hab ich knapp 40 Jahre lang für wenig Geld die Kinder fremder Leute beaufsichtigt und unterrichtet, damit die Alten zusammen mehr Kohle machen konnten und den Nachwuchs loshatten.
War der pure Stress, das könnt ihr mir glauben. Doch ich kam damit kaum zu Rande. Aber ich schweife vom Thema ab.
Weiterlesen