Schlagwort-Archive: Reisen in den 60ern

50.000 ! Thank You…

50000Eines Tages hatten wir die Idee, einen Blog über die 60er Jahre ins Leben zu rufen und ihn im www zu etablieren.
Kleine Geschichten wollten wir sammeln, von und über Menschen, die die 60er miterlebt haben und darüber etwas zu erzählen wissen.
Und was sollen wir sagen? Es ist eine motivierende Blog-Statistik, die uns entgegenblickt, denn die Gesamtanzahl der Aufrufe seit Start des Blogs ist in den vergangenen Tagen über die Zahl 50.000 geklettert.
roesemitbuchHerzlichen Dank hierfür an alle unsere Mitstreiter, die mit ihren Artikeln und Fotos dazu beigetragen haben, den Blog zu dem zu machen, was er heute ist.
Ein ganz dickes D.A.N.K.E. auch an alle treuen Blog-Leser sowie an alle Abonnenten!

Peter Roese hat diese “50.000-Aufrufe” zum Anlass genommen, 3 Stück seines Buches “Allgäu-Sixties” zu verlosen und 30 Stück zum Sonderpreis von 9,90 Euro (statt 14,90 Euro) anzubieten.
Wäre das nicht ein nettes Weihnachtsgeschenk für 60er Fans?
Wer bei der Verlosung dabei sein möchte, schickt bis zum 24.12.2015 eine mail mit dem Stichwort “Verlosung” an peter.roese@arcor.de
Wer sich nicht auf die Glücksfee verlassen und statt dessen direkt bestellen möchte, kann ebenfalls diese mailadresse nutzen. Dazu bitte unter Betreff das Stichwort “Bestellung” eingeben.

1969 – Bayern – Biskaya, vom Rücksitz aus gesehen

eibl1aVon Johann Eibl aus Passau erhielten wir den folgenden Artikel nebst Fotos. Wir bedanken uns!
*
Dass meine Begeisterung fürs Reisen genetisch bedingt ist, glaube ich noch nicht mal. Sicher ist dennoch, dass sie von meinem Vater stammt – wenn auch als „erworbene Eigenschaft“.
Lange war nämlich der Badeurlaub am Meer – stets verbunden mit einem Kurzaufenthalt in den Alpen auf der Rückreise – für mich das Highlight des Jahres. Zum ersten Mal durfte ich kurz vor meiner Einschulung 1969 mit. Und diese Premiere hatte es in sich: so weit und so lange waren wir per Auto nie wieder unterwegs – hin und zurück ca. 4.000 km bei einer Reisedauer von fast 5 Wochen.
Weiterlesen

1961 – Ferien in Gudenhagen und anderswo

babs1Babsi Minibar sandte uns den folgenden Artikel, in dem sie einiges über ihre Ferien in den 60er Jahren erzählt. Auch die vielen, schönen Fotos stammen von ihr. Wir bedanken uns!
*

Ich weiß noch, dass, wenn meine Eltern in Urlaub fuhren, unsere Oma immer bei uns war.
Die schwerhörige, aber unsere liebste Oma.
Weiterlesen

1965 – Meine Sommerferien

elke1Elke aus der Eifel erzählt uns in dem nachfolgenden Beitrag einiges aus ihren Sommerferein in den 60er Jahren. Wir bedanken uns!
*
Also, die ersten Jahre meiner Kindheit wurde ich regelmässig in den Sommerferien und auch sonst ab und zu zu Oma und Opa nach Ossenbrügge „Osnabrück“ gebracht. Das waren meine Grosseltern mütterlicherseits, die ich wirklich heiß und innig liebte. Opa hatte einen Lebensmittelgroßhandel im Hinterhof des Hauses, indem sie wohnten. Weiterlesen

1964 – Mein erster Flug

flug2Text von Peter Roese. Die Fotos hat Alfred Neubauer im Technikmuseum Speyer aufgenommen.
*

1964 wurde mein Traum wahr … der erste Flug mit einem richtigen Flugzeug! Das Ziel war der Fliegerhorst Diepholz bei Bremen, dort sollten ein paar Kameraden und ich in die Geheimnisse des militärischen Nachschubs eingewiesen werden. An einem grauen Novembermorgen ging es los. Schwer bepackt marschierten wir in der Dämmerung auf das Flugfeld. Dort stand der große, gedrungenen Metallvogel mit dem Doppelleitwerk, die Noratlas, liebevoll Nora genannt.
Weiterlesen

1961 – Zu Gast beim König von Benin

afrika1Text von Peter Roese. Die Fotos stammen von Gerold Jerry Bruegmann aus Hamburg.
*
Zu Beginn der 70er Jahre arbeitet ich für einige Zeit in Nigeria. Dort lernte ich meinen mittlerweile verstorbenen Freund Gerold (“Jerry”) Bruegmann aus Hamburg kennen. Der lebte bereits seit Ende der 50er Jahre in Nigeria und war ein richtiger Afrikaner geworden. Ihm wurde um die Weihnachtszeit 1961 die Ehre zuteil, vom König von Benin eingeladen zu werden. Am Hof des Königs fand gerade das sogenannte Igue-Fest statt. Dabei spielt der Kopf des Königs eine zentrale Rolle. Er gilt als Sitz der Urteilskraft und der meisten Sinne und ist verknüpft mit dem Schicksal einer Person. Die Fotos zeigen König Akenzua II. (regierte 1933-1978) während des Festes in vollem Ornat, das aus Korallen besteht. Seine Chiefs (Häuptlinge) erweisen ihm Referenz und auch seine Hauptfrauen und deren Kinder sind anwesend.
Weiterlesen

1962 – Mit der Bahn nach Eskilstuna – Teil 2

schweden1Text und Fotos von Peter Roese
*
Wir erreichten Hamburg, wo wir umstiegen. Weiter ging es nach Großenbrode und dort auf die Eisenbahnfähre nach Gedser in Dänemark. Über die Inseln Lolland und Seeland erreichten wir schließlich Kopenhagen. Dort übernachteten wir in der Juhe, um etwas Zeit für die Besichtigung der dänischen Hauptstadt zu haben. Wir streiften durch die Straßen und Gassen und sahen und den Königspalast, das berühmte Tivoli usw. an.
Weiterlesen