Schlagwort-Archive: Starfighter

1965 – Starfighter Story Nr. 3

dodel1In Ergänzung zur Starfighter Story Nr. 1 und Story Nr. 2 sandte uns Walter Dodel, ein ehemaliger Starfighter-Pilot, einen weiteren Artikel zu diesem Thema. Auch das tolle Foto stammt von ihm. Wir bedanken uns!
*
Ein letzter prüfender Blick auf das Seitenleitwerk und auf das GESCHWADER-Wappen ! !
dann kann´s losgehen zum Schießeinsatz .
Aber etwas anderes ging damals, als das Bild gemacht wurde, los !
Sie fragen : was ?
Ja , hier waren die Ursprünge der „street art“ , der „Kunst im öffentlichen Raum“, hier wurden die ersten „Sprayer“ geboren !
Nun zur Story :
Es begab sich aber zu jener Zeit (Ende der Sechziger), daß das Jagdbombergeschwader 36 „Westfalen“ aus Hopsten und das Marinegeschwader 2 aus Eggebeck  (genannt „Fischköppe“) sich gleichzeitig in Decimomannu zu Schießübungen aufhielten.
Weiterlesen

1965 – Starfighter Story Nr. 2

starfighterIn Ergänzung zur Starfighter Story Nr. 1 sandte uns Walter Dodel, ein ehemaliger Starfighter-Pilot, einen weiteren Artikel zu diesem Thema. Auch das tolle Foto stammt von ihm. Wir bedanken uns!
*
Schon wieder auf dem Weg in die alte Heimat ? Bayern !
Wieso das denn ? Heimweh ?? naaa ! Käse !!!
Wie auch bei normalen Bewegungsmitteln (z.B. Auto) mußte auch eine F 104 mal – nach soundsovielen Flugstunden – zur Inspektion.
Weiterlesen

1965 – Starfighter Story

starfighterVon Walter Dodel, einem ehemaligen Starfighter-Piloten, haben wir eine nette, kleine Story aus den 60er Jahren erhalten, die sich auf dem Militärflugplatz Decimomannu (“Deci”) zutrug. Der auf der italienischen Insel Sardinien liegende Militärflugplatz wird übrigens auch heute noch von der Bundesluftwaffe mitgenutzt. Das Staurohr dient übrigens zur Geschwindigkeitsmessung.
Weiterlesen

1965 – Absturz eines „Starfighters“

starfighter1Text von Peter Roese, Die Aufnahmen stammen aus dem Luftfahrt-und Technikmuseumspark Merseburg – Foto1 von Reni Roese, Foto 2 von Dr. Ann C. Rose.
*
Es war der 19. März 1965, ein trüber Tag, auf dem Fliegerhorst Kaufbeuren. Wir saßen beim technischen Unterricht, als der Gefreite Schober unvermittelt hereinplatzte.
“Ein Starfighter ist abgestürzt” rief er ganz aufgeregt, außer Atem, “ich habe es deutlich gesehen. Die Maschine ist aus Richtung Oberbeuren gekommen und im Tiefflug über den Fliegerhorst gedonnert, wobei sie einen Baum streifte. Dann ist sie abgeschmiert, Richtung Osten.”
Weiterlesen