Schlagwort-Archive: Wolfgang Hullmann

Warum „Poor Boy“ von den Lords bis heute eines meiner Lieblingslieder ist

hullmann4nwzwinwoodWolfgang Hullmann aus Oldenburg, Gitarrist und Sänger der Band „The Startracks“, sandte uns den folgenden Beitrag mit Foto und Video. Wir bedanken uns!
*
Warum der Song „Poor Boy“ von den Lords bis heute eines meiner Lieblingslieder ist? Und warum wir, „The Startracks“, gerade diesen Song heute noch immer gerne bei unseren Auftritten spielen? Das möchte ich hier gerne erklären und euch dazu auf der nächsten Seite unser Video zeigen.
Denn nach wie vor glaube ich, dass deutsche Beatbands einen hohen Stellenwert genießen.
Das liegt an Stücken wie „Stoppin‘ In Las Vegas“ von den Rattles, „Halbstark“ von den Yankees, „Shakin‘ All Over“ von den Lords. Weiterlesen

„The Startracks“ aus Oldenburg

startracks1Wolfgang Hullmann aus Oldenburg sandte uns den folgenden Beitrag mitsamt den Fotos. Wir bedanken uns!
*
Musik für gute Gefühle:
Wir möchten Euch mit unserer Musik zum Schwärmen bringen. Mit Titeln aus den Glanzzeiten der Radiosender wie AFN und Radio Luxemburg. Bei Radio Bremen, RTL und mit etwas Glück in der SWR1-Nacht hört man die „Originale“ noch. Für die Live-Musik gibt es uns, „The Startracks“. Wir vier Freunde machen musikalisch da weiter, wo viele der Original-Interpreten aufgehört haben.
Weiterlesen

1965 – Meine erste Schlaggitarre und wie es weiterging

hullmann1Von Wolfgang Hullmann aus Oldenburg erhielten wir den folgenden Artikel. Die tollen Fotos stammen von Wolfgang Hullmann und Holger Spengeler. Wir bedanken uns!
*
Am Anfang, 1963, war mein älterer Bruder Detmar mein musikalischer Kompagnon, der durch Klassenkameraden Inspiration nach Hause brachte. Wir übten auf einer von Mutti aus dem Haushaltsgeld bezahlten, bei Brandner in der Oldenburger „Lange Straße“ für 40 DM (absolut überteuert) gekauften Wanderklampfe unsere ersten Gitarrengriffe. Motiviert durch die tolle Musik dieser Zeit, und weil es im näheren Umfeld schon coole Typen gab, die sich in einer Band formierten, versuchten Klaus-Peter, der Sohn unseres Vermieters in der Moltkestraße, und ich, ebenfalls Musik zu reproduzieren, die nach Beat klang.
Weiterlesen